Robert Weiss

Mitgliedschaften, Ehrungen und Hobbys

Jeder blickt in seinem Leben auf unzählige Mitgliedschaften zurück, wobei sich die Interessensgebiete, sei es im Sport oder im beruflichen Umfeld im Laufe der Zeit immer wieder ändern.
Höher einzuschätzen sind aber wertvolle Ehrungen und besondere Auszeichnungen, weil diese als Anerkennungen von Tätigkeiten auch vor einer breiten Öffentlichkeit Gültigkeit haben.

Im Laufe seiner Selbstständigkeit leitete er verschiedene spezielle Interessensgemeinschaften wie etwa das CORI (Club of Rom der Informatik) oder den Technologie-Zirkel für Journalisten. Er ist Mitglied in unterschiedlichsten Fachgremien und Netzwerkplattformen. Am 1. Januar 2019 wurde er zum Live Member im IEEE, der weltweit grössten Ingenieur-Vereinigung, befördert.

Im März 2010 ist er als Ehrenmitglied der IAETH (Computer Science Alumni ETH Zurich) für seine Verdienste in der Informatik (Medienpräsenz, Vortrag für IAETH, Computer Museum) aufgenommen worden. Er ist neben Prof. Jürg Nievergelt erst das zweite Ehrenmitglied der IAETH.
Im Mai 2016 wurde er neben Johann Schneider-Ammann, Hans-Jörg Wyss und Jörg Sennheiser als Ehrenmitgliede der Alumni ETH gewählt.

Er ist Ehrenmitglied im Handball-Club GS-Stäfa, er waltete als 1. Präsident der Handballabteilung der Kadetten Schaffhausen, war Gründungsmitglied des Schweizerischen Handballverbandes und ist Altherr der Studentenverbindung Amicitia Turicensis.
Er pflegt gerne neben seiner Sammlerleidenschaft auch weitere Hobbys (Tennis, Skifahren, Segeln und Tauchen) und geniesst kulinarische Höhenflüge wie Wein, Kochen und Essen.